Yamamoto

Insulomin-R®

60 Tabletten

60
CAPLETS
30
DOSIS
84g
GEWICHT

Preis: 24,99€

Wählen Sie die Anzahl:

SHARE:


Insulomin-R®

 

Yamamoto® Nutrition Insulomin-R® ist ein Nahrungsergänzungsmittel aus Pflanzenextrakten (Berberis, Bittermelone, Gymnema, Zimt) mit Chrom und R-Alpha-Liponsäure. Chrom trägt zur Aufrechterhaltung normaler Blutzuckerspiegel und zum regelmäßigen Metabolismus von Makronährstoffen bei. Darüber hinaus trägt der Bittermelonenextrakt zum Kohlehydratstoffwechsel bei, während der Berberisextrakt die regelmäßige Funktion des Herz-Kreislauf-Systems positiv beeinflusst. Gymnema-Extrakt trägt nicht nur zum Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel bei,
es unterstützt auch die Kontrolle des Hungergefühls. Insulomin-R® ist mit R-Alpha-Liponsäure angereichert.


Wir wissen inzwischen, dass langanhaltende Essensgewohnheiten mit überschüssigen Kohlenhydraten die Insulinsensitivität verringern, was zu einem Verlust der Wirksamkeit bei der Verwendung von eingenommenen Kohlenhydraten führt, was schließlich nicht nur in einer fortschreitenden Tendenz zur Fettansammlung resultiert, sondern auch zu einer umfangreichen Entzündung des gesamten Systems. Außerdem ist der Zusammenhang zwischen dem Insulinspiegel und der Empfindlichkeit der Zellen gegenüber der Insulinaktivität nicht linear. Stufen der andauernden Hyperinsulinämie führen im Laufe der Zeit zu Veränderungen in der effektiven Nutzung von Kohlenhydraten und deren Stoffwechsel durch die Muskelzelle, was eine "Down Regulation" der Genexpression der Oxidation der Fette nach sich zieht. Je stärker die Insulinreaktion wird, desto resistenter werden vor allem die Muskelzellen ihr gegenüber, womit sie einen Überschuss an ungenutzt zirkulierender Glukose verursachen, die durch eine "De Novo Lipogenese" in Triglyceride umgewandelt wird. Diese Triglyceride bilden dann Speichermaterialien im Fettgewebe und unterstützen eine veränderte Stoffwechselsituation, die in Bezug auf Muskelaufbau, das Abnehmen und die allgemeine Gesundheit völlig im Widerspruch zu den Zielen eines jeden Sportlers steht. Ein grundlegendes Ziel für jeden Sportler, der eine korrekte "Nährstoffverteilung" oder eine effiziente Verteilung der Nährstoffe, insbesondere gegenüber den Muskelzellen, aufrechterhalten will, ist daher die Aufrechterhaltung einer hohen Insulinempfindlichkeit in erster Linie durch Training, Eingriffe in die Ernährung, aber auch durch die Unterstützung von wirksamen Nahrungsergänzungsmitteln wie den "Glucose Disposal Agents". Sogenannte "GDAs" sind Nahrungsergänzungsmittel, die dem Körper helfen, Kohlenhydrate effizienter aufzunehmen und in Richtung Muskel- und Leberglykogenbildung zu lenken. Sie unterstützen die Intensität und die Arbeit des Insulins selbst, verbessern die Empfindlichkeit der Muskelzellen, helfen bei der Umwandlung der eingeführten Kohlenhydrate in neues Muskelglykogen, optimieren die Leistung im Training und fördern die Muskelregeneration. Sie helfen nicht nur, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und die Insulinausschüttung zu fördern, sondern sind auch ein echtes "Vehikel", das versucht, die Türen der Muskelzelle für Kohlenhydrate zu "öffnen", was die Erholungsprozesse und sogar die Thermogenese fördert.


INSULOMIN-R ist der innovativste und vollständigste, aber vor allem wirkungsvollste Glucose Disposal Agent, den wir finden können, und dank seiner wirksamen und synergetischen Elemente hilft er, dass kohlenhydratreiche Mahlzeiten zum Aufbau neuer Muskeln und zur Unterstützung der Thermogeneseprozesse verwendet werden. Als echter "GDA" wird er alle seine Elemente nutzen, um sicherzustellen, dass das von der Bauchspeicheldrüse freigesetzte Insulin, während wir eine kohlenhydratreiche Mahlzeit essen, "ungestörter" wirken kann und es richtig zur Muskelzelle begleitet und "gut aufgenommen" wird, was die Erholungsphase verbessert und die "Phase des Muskelaufbaus" effektiver gestaltet, die sehr oft anfällig für einen Überschuss an Kohlenhydraten ist, die vom Körper schließlich schlecht genutzt und in Fettgewebe umgewandelt werden. Dies schließt nicht aus, dass wir nicht zuerst unsere Ernährung anpassen und weiterhin essen, wie wir wollen, aber dank INSULOMIN-R werden wir der schlechten Verwendung von Kohlenhydraten, die durch eine veränderte Insulinresistenz gegeben sind, entgegenwirken, und die metabolische Gesundheit der Zelle fördern, indem wir die Wirkung von Insulin und die einer korrekten Aufnahme von Kohlenhydraten reparieren, neu sensibilisieren und wiederherstellen.


Wir alle wissen, dass die effiziente Nutzung von Glukose durch die Muskelzellen die Basis all unserer Ziele im Fitness-Studio darstellt, von der effizientesten Muskelregeneration, über die Maximierung der Thermogenese bis zur sportlichen Leistung im Training, und schließlich dem meist betonten Muskelpumpen. Jedes Yamamoto Nahrungsergänzungsprodukt ist das Ergebnis von Studien und Bewertungen durch unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung, so dass ein herausragendes, mit Sicherheit nützliches Produkt für den anspruchsvollsten Sportler entsteht, mit nachgewiesenem wissenschaftlichen Wert und zertifizierter Sicherheit der verwendeten Elemente. So entstand INSULOMIN-R, der neue Glucose Disposal Agent der neuesten Generation, mit den wirksamsten Elementen, die unserem Körper helfen, die Blutzuckerwellen zu steuern, zu kontrollieren und besser zu transportieren, dank der Tarnwirkung des Insulins, der stimulierenden Kraft des Insulins selbst und der verstärkenden Wirkung der Insulinempfindlichkeit der Muskelzellen. Die Elemente, die die Stärke von INSULOMIN-R ausmachen, sind: Berberin, Bitter Melon, Zimt, Gymnema Sylvestre, Chrom-Pikolinat und R-Liponsäure. Mit dieser Synergie werden wir eine Stärkung der natürlichen Insulinwirkung zugunsten eines stärker transportierten Glukoseflusses zu den Muskelzellen erreichen, mit geringerer Wahrscheinlichkeit, dass dieser umgewandelt und im Fettgewebe, einem wahren "Kohlenhydratteiler", gespeichert wird.


Berberin ist der Hauptprotagonist dieses GDA, diese mächtige Alkaloid, das über einen Wirkmechanismus verfügt, der die Aktivierung des in der Wissenschaft bekannten AMPK betrifft. AMPK (Adenosine Monophosphate Activated Protein Kinase) ist ein allgegenwärtiges Enzym, das eine Schlüsselrolle im zellulären Energiestoffwechsel spielt. Die Hauptwirkungen der AMPK-Aktivierung sind: Anregung der Oxidation von Leberfettsäuren und der Ketogenese, Hemmung der Cholesterinsynthese, der Lipogenese (Fettbildung) und der Triglyceridsynthese, die Anregung der Fettsäureoxidation im Skelettmuskel und die Glukoseaufnahme durch den Muskel und schließlich die Modulation der Insulinsekretion durch die Betazellen der Bauchspeicheldrüse. Also nicht nur ein Kohlenhydratteiler, sondern ein Element, das für die Entsorgung von Fettsäuren sorgt und deren Bildung entgegenwirkt. AMPK findet in einer Reihe von Geweben, einschließlich Leber, Gehirn und Skelettmuskel, statt, wo es als "allgemeiner metabolischer Schalter" wirkt, der verschiedene intrazelluläre Systeme reguliert, einschließlich zellulärer Glukoseaufnahme, Beta-Oxidation von Fettsäuren und Biogenese des Glukosemembran-Transporters 4 (GLUT-4). Ergebnis: Mehr Kohlenhydrate, die von den Muskelzellen am besten genutzt oder als Muskel- und Leberglykogen gespeichert werden, um die Regeneration nach dem Training zu unterstützen und die Chancen auf eine Umwandlung in Fettsäuren zu verringern.


Ein neues Element zur Steigerung der Aktivität eines "Kohlenhydratteilers" ist die bittere Melone oder "bitter melon", die von der traditionellen chinesischen und indischen Medizin bis hin zu derer der Bevölkerung Südamerikas und Afrikas verwendet wird. Die "Momordica Charantia" wurde anhand immer interessanteren und aussagekräftigeren Studien für die Behandlung von Diabetes und traditionellem Gebrauch untersucht und moderne wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen, dass sie heute eine der vielversprechendsten Pflanzen für die Behandlung von Diabetes ist, mit dem Ziel, die Probleme der Insulinresistenz zu verbessern, die etwa durch eine verlängerte Hyperglykämie oder den Konsum hoher Zuckermengen für eine lange Zeit (typisch in den Phasen des "Zunehmens") gegeben sind. Sie stimuliert und stärkt die Sekretion von Insulin selbst, dank eines Komplexes von Wirkmechanismen wie der Aktivierung von AMP-K und der Hemmung der Aktivität von PTP1B, einer Protein-Tyrosin-Phosphatase, die die Phosphotyrosine auf dem Rezeptor des Insulins hydrolysiert, was zur Deaktivierung des Rezeptors selbst und damit zum Beginn der Insulinresistenz bis zum Diabetes Typ 2 führt, unter Zunahme des Membranträgers für Glucose Typ GLUT-4. Eine starke insulinsensibilisierende Wirkung, die in Kombination mit dem Insulinstimulator selbst eine ausgeprägte hypoglykämische Wirkung und synergistische Hilfe zur besseren Nutzung von Kohlenhydraten bewirkt.


Zimt ist nicht nur als Gewürz bekannt, sondern auch für seine Fähigkeit, den Blutzucker nach den Mahlzeiten durch verschiedene Mechanismen wie die Hemmung der Pankreasenzyme, die Stärke, Malz, Saccharose, wie Alpha-Amylase, Maltase und Darmsaccharase verdauen, niedrig zu halten. Verdauungsenzyme, die durch Zimt gehemmt werden, verdauen die mit der Mahlzeit eingeführten Zucker und Stärken nicht, wodurch die Aufnahme von Glukose im Blut verlangsamt wird. Seine Aktivität bei der Sensibilisierung von IRS-1-Rezeptoren für Insulin ist von großer Bedeutung, so dass eine größere Anzahl von GLUT-4-Rezeptoren auf der Zelloberfläche entstehen kann. All dies unterstützt ein weiteres Ziel von INSULINOMIN-R: die Verbesserung des Vehikels und der Verwendung der von uns aufgenommenen Kohlenhydrate, sowohl in den Phasen des Muskelaufbaus als auch beim Abnehmen. Zimt hilft in dieser Hinsicht weiter, indem er die Sekretion von GLP-1 stimuliert, die Bauchspeicheldrüse anregt, mehr Insulin zu produzieren und die Magenentleerung und die Aufnahme von Glukose aus dem Darm ins Blut verlangsamt.


Gymnema Sylvestre, eine aus Indien stammende und vor allem in den tropischen Gebieten Afrikas, Asiens und Australiens weit verbreitete Kletterpflanze, erlangt durch ihre besonderen Eigenschaften großen Ruhm. Sowohl Ayurveda als auch die traditionelle chinesische Medizin haben ihre Qualitäten schon immer genutzt, im Westen ist diese Pflanze noch relativ wenig bekannt, genutzt und unterschätzt, trotz der ausgeprägten hypoglykämischen Wirkungen und des spürbaren Beitrags zur Gewichtskontrolle, der erst seit kurzem so viel Interesse weckt.


Die Blätter der Gymnema enthalten Wirkstoffe wie Polyphenole und Triterpenglykoside (das wichtigste ist die Gymnema-Säure A1), die sich auf reversible Weise an die Glukoserezeptoren im Verdauungstrakt binden und so die Aufnahme von Zucker aus der Nahrung reduzieren. Die Blockade der Glukoserezeptoren erfolgt eine Stunde nach der Einnahme von Gymnema und dauert mehrere Stunden. Interessanterweise deutet die wissenschaftliche Literatur sogar darauf hin, dass parallel dazu die in den Blättern der Gymnema vorhandenen Substanzen die Regeneration der endokrinen Zellen der Bauchspeicheldrüse und die Produktion von Insulin anregen zu scheinen. Die Zellen des Körpers nehmen einerseits weniger Glukose auf, andererseits wird der aufgenommene Zucker leichter in "Treibstoff" für den Körper umgewandelt: Auf diese Weise ist Gymnema eine wertvolle Unterstützung für diejenigen, die dazu neigen, einen überdurchschnittlichen Blutzuckerspiegel zu haben, sowie für Sportler, die Hilfe in Phasen der Gewichtsabnahme benötigen. Darüber hinaus ist Gymnema Sylvestre eine wertvolle Verbündete für diejenigen, die oft Opfer von nervösen Hungerattacken sind, die oft für die Precontest-Phasen typisch sind, da das Gurmarin, das reichlich in den Blättern vorhanden ist, sich an die auf der Zunge befindlichen Geschmacksrezeptoren bindet, wodurch die Wahrnehmung des süßen Geschmacks aufgehoben wird und somit der Wunsch nach zuckerhaltigen Lebensmitteln gemildert wird.


INSULOMIN-R enthält Chrom in Pikolinat-Formulierung, das leichter absorbiert werden kann als anorganische Formen, und R-Li-Säure, um zusätzliche Verbündete für die Insulinstimulation, den Kohlenhydratstoffwechsel und damit die Glykämiekontrolle zu haben.


Diejenigen, die sich für Yamamoto-Produkte entscheiden, suchen wissenschaftliche Exzellenz für maximale Unterstützung bei der Erzielung von Ergebnissen, und die Innovation der neuen Formel von INSULOMIN-R ist ein weiteres Beispiel, das es ein starker neuer Verbündeter für unsere gezielte Ernährung und zur Unterstützung bei der Erholung und der Muskelrekonstruktion werden kann. All das wird aus der Gemeinschaft zwischen Wissenschaft und Sport-Nahrungsergänzungsmitteln gewonnen, die in den Dienst des Sportlers gestellt werden, sowohl in den Phasen des "Muskelaufbaus" mit einer hohen Aufnahme von Kalorien und insbesondere Kohlenhydraten, als auch n denen der Gewichtsabnahme.

60 Tabletten

 

Nährwerte

 

Pro Dosis 2 Tabletten

 
  Pro Dosis (2 Tabletten)

Berberis Extrakt
davon Berberin

500 mg
425 mg

Bittermelone extrahiert
von denen carantina

500 mg
2,5 mg

Gymnema extrahiert

davon Gymnemasäure

500 mg
125 mg

Zimt extrahiert

davon Polyphenole

300 mg
60 mg

R-Alpha-Liponsäure

300 mg

Chrom

200 μg (500% AR *)

*RM: Referenzmengen

Zutaten: Füllstoffe: mikrokristalline Cellulose, Dicalciumphosphat; Berberis (Berberis aristata DC.) Rinde es Tit. 85% Berberin, bittere Melone (Momordica charantia L.) Fruchtesüß. 0,5% Karantine, Gymnema [Gymnema sylvestre (Retz) R.Br.] verlässt es tit. 25% Gymnemasäure, R-Alpha-Liponsäure, Zimt [Cinnamomum cassia (Nees & T. Nees) J. Presl] Cortex es tit. 20% Polyphenole, Antibackmittel: Siliciumdioxid, Magnesiumsalze von Fettsäuren; Chrompicolinat.

Wie benutzt man: nehmen Sie bis zu 2 Tabletten pro Tag mit Wasser, vorzugsweise nach der Hauptmahlzeit.

WARNHINWEISE: überschreiten Sie nicht die empfohlene Tagesdosis. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil sind wichtig. Darf nicht in die Hände von kleinen Kindern gelangen. Wenden Sie sich vor der Anwendung des Produkts an Ihren Arzt. In seltenen Fällen kann Liponsäure Hypoglykämie verursachen. Bewahren Sie sie an einem kühlen, trockenen Ort auf. Vermeiden Sie die Einwirkung von Wärmequellen und Sonnenlicht.